Suche

Lokalisierung

Wussten Sie, dass...

Aus der Region Großpolen stammte die französische Königin Maria Leszczyńska, die Gemahlin von Ludwig XV.

Berühmtesten

General der Artillerie, Dichter und Schriftsteller. Er war Verfasser eines medizinischen Traktats sowie verschollener Tagebücher und Publikationen über die Artillerie. Er schrieb auch lyrische Verse.

Ingenieur-Mechaniker. Er nahm am amerikanischen Programm der Weltallforschung teil. Sein größter Erfolg im Rahmen der Zusammenarbeit mit der NASA war die Arbeit an der Konstruktion des Mondfahrzeugs.

Schauspieler, Regisseur, Theaterdirektor und Schriftsteller, als Vater des polnischen Theaters anerkannt. Er war Verfasser von Theaterstücken, u.a. 'Cud mniemany, czyli Krakowiacy i Górale' (dt. Das vermeintliche Wunder oder die Krakauer und die Goralen), 'Henryk VI na łowach' (dt. Heinrich VI. bei der Jagd) und Übersetzer von ca. 80 Komödien, Tragödien, Dramen und Opernlibretti.

Polens König, 967 als Sohn von Mieszko I . und Dobrava geboren. Nach dem Tod des Vaters übernahm er 992 die Macht, indem er seine Stiefbrüder vertrieb und das Land einigte.

Philologe, Unternehmer, der sich sozialen und politischen Aufgaben widmete. Er war Gymnasiallehrer. Aus der Schule entlassen gründete er 1846 ein Geschäft für landwirtschaftliche Geräte im „Basar” und dann eine Reparaturwerkstatt, die sich mit der Zeit zu einer großen Fabrik für Landmaschinen und landwirtschaftliche Geräte entwickelte.

General, Befehlshaber bei drei bewaffneten Aufständen auf dem Gebiet von Wielkopolska. Im Januar 1797 stellte er sich an die Spitze der in Italien gebildeten Polnischen Legionen.

Arzt, Begründer des modernen Modells der orthopädischen Rehabilitation. Er führte neue Heilverfahren ein, veröffentlichte ca. 300 wissenschaftliche Arbeiten, gründete die Polnische Gesellschaft zur Bekämpfung der Behinderung und unterrichtete in führenden orthopädischen Zentren Europas und Nordamerikas.

Schriftsteller und Weltreisender. Seit 1927 unternahm er zahlreiche Reisen in entfernte Winkel der Welt, anfänglich als Naturforscher, der zoologische Exponate sammelte, dann als Globetrotter und Literat. Während des Zweiten Weltkriegs hielt er sich als Kriegskorrespondent in England auf. 1973 richtete er in seinem Haus in Puszczykówko ein Museum-Literarisches Atelier ein.

Auch Gaspar da India genannt. Er wurde in Poznań geboren. Zusammen mit seinen Eltern verließ er Poznań wahrscheinlich aufgrund der Judenverfolgungen. Gaspar da Gama kann man als Mitentdecker Brasiliens bezeichnen.

Vizekanzler, Chronist. Er erfasste historische Materialien und schrieb seine Chronik der / über die Jahre 1370-1384. Sie ist eines der interessantesten Denkmäler der polnischen Geschichtsschreibung.

Pages: 123