Galerie

Eine ungewöhnliche Bibliothek

Kapitel: Superlative
Kommentare: 0


Im Schloss der Bischöfe von Poznań in Ciążeń befindet sich eine Bibliothek mit ca.  80.000 Bänden. Das wäre noch nichts Besonderes, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass sie die größten Sammlungen der Freimaurerliteratur in Europa beherbergt.  Nach dem Ende der Kampfhandlungen 1945 wurden in Sława bei Wschowa Sammlungen entdeckt, die aus schlesischen und pommerschen Bibliotheken stammten. Sie wurden der Bibliothek der Adam- Mickiewicz-Universität in  Poznań übergeben. Nach Ciążeń gelangten die Sammlungen in den siebziger Jahren des 20. Jahrhudnerts. Sie bilden ca. 40% aller Sammlungen der Freimaurerliteratur vor 1933. Der älteste Teil der Büchersammlung besteht aus Drucken aus dem 17. Jahrhundert, gefolgt von einigen tausend Positionen aus dem 18. Jahrhundert, den restlichen und größten Teil bilden Drucke aus dem 19. Jahrhundert.
 

 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Zur Kenntnisnahme der Redaktion (wird nicht veröffentlicht)