Karte

Galerie

Das Palais der Familie Radoliński in Jarocin (dt. Jarotschin)

Kapitel: Architektur
Kommentare: 0

JAROCIN (Jarotschin)

Jarocin liegt ca. 70 km südöstlich von Poznań, an der Strecke nach Kalisz.

Die Arbeiten am Bau des neuen Sitzes nach einem Entwurf des hervorragenden Architekten Friedrich August Stüler aus dem Jahre 1847 initiierte Emeryk Władysław Radoliński. Karol Wirtemberg, Baumeister aus Krotoszyn, führte den Bau aus. 

Es entstand ein gemauertes verputztes Bauwerk mit einem ziemlich geschlossenen zweigeschossigen Baukörper auf einem rechteckigen Grundriss mit einem erheblich erhöhten mittleren Teil, der das Ganze dominiert und mit Risaliten auf der Achse der Frontfassade und der hinteren Fassade hervortritt. Ein Zinnenkranz, dessen Zinnen zusätzlich die Füllungen der Spitzbögen schmückten, krönte das Ganze. Die Ecken aller Teile des Gebäudes wurden durch Türmchen betont, die im mittleren Baukörper aufgesetzt und in der Verlängerung der Eckstrebepfeiler in den übrigen Teilen des Baukörpers des Objekts angebracht sind. 

Vor der hinteren Fassade wurde eine weiträumige Terrasse mit einer steinernen durchbrochenen Balustrade projektiert und an der östlichen seitlichen Fassade ein Pavillon für den Wintergarten mit Fenstern, die mit einem Tudorbogen geschlossen sind. An seinem Ende befand sich ein Torhaus auf einem quadratischen Grundriss mit einer Durchfahrt in Form eines Tudorbogens. 

Das Palais der Familie Radoliński wurde 1917 und 1945 niedergebrannt. Der später durchgeführte Wiederaufbau beraubte ihn vieler wesentlicher architektonischer Elemente.

Trotzdem sind Reste der einst reichen Ausstattung und Inneneinrichtung erhalten geblieben, unter anderem das dekorative geschnitzte oder mit Intarsien geschmückte Türgerähme, Holztäfelung, die Balkendecke in einem der Räume des Erdgeschosses im Stil der Neorenaissance sowie Marmorkamine, darunter der wertvollste, der aus der Zeit der Renaissance stammt, aus Italien eingeführt wurde und das Wappen der Familie Sforza trägt.

Das Palais ist von einem ausgedehnten Landschaftspark umgeben, der nach einem Entwurf des bekannten Hofgärtners Pierre Joseph Lenne entstand.       

Adresse: 

Park 1 
63-200 Jarocin

 

Dodaj komentarz

Nie będzie publikowany (do wiadomości redakcji)