Das Palais in Miłosław

Kapitel: Architektur
Kommentare: 0

 

MIŁOSŁAW

Miłosław ist eine Stadt und ein Gemeindesitz im Kreis Września am Fluss Miłosławka, ca. 15 km südlich von Września.

Seit Beginn des 14. Jahrhundert wird es in den Überlieferungen als Eigentum des Rittergeschlechts Doliwa Miłosławski erwähnt. Mitte des 19. Jahrhunderts war Seweryn Mielżyński Eigentümer der Güter von Miłosław. Auf sein Betreiben und vermutlich auf der Grundlage der von ihm angefertigten Projekte wurde um 1850 ein kleines Jagdschlösschen errichtet. Es hat seinen Standort auf einer kleinen bewaldeten Anhöhe ca. 2 km südlich von Miłosław in einer Anlage von Wirtschaftsgebäuden, der sog. Fasanerie. Das Jagdschlösschen wurde im Stil der malerischen romantischen Neugotik nach dem Vorbild einer mittelalterlichen Wehrburg, umgeben von Wehrmauern mit Basteien, Türmchen, Schießscharten und Zinnen gebaut. Im selben Stil wurde die hölzerne aufgestockte Etage des Hochsitzes gestaltet, der auf den Mauern platziert und mit dem Hauptwohngebäude durch einen von halbrunden Arkaden getragenen Gang verbunden ist. 

Mitte des 19. Jahrhunderts war  Seweryn Mielżyński, eine der hervorragendsten Persönlichkeiten jener Zeit, Eigentümer der Güter von Miłosław.

 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Zur Kenntnisnahme der Redaktion (wird nicht veröffentlicht)