Karte

Galerie

Das Salzbergwerk in Kłodawa

Kapitel: Touristik
Kommentare: 0

KŁODAWA

 

Stadt im östlichen Wielkopolska, ca. 150 km östlich von Poznań.


Der Salzstock von Kłodawa ist der größte im Polnischen Tiefland (ca. 26 km lang und 2 km breit), bedeckt ist er von einer knapp 100 m dicken Erdschicht. Die Förderung begann 1956. Es ist vor allem Steinsalz. Interessant ist, dass das hier auftretende rosa Salz, das seine Farbe den Beimischungen von Eisensalz verdankt, in der Natur sehr selten vorkommt – das rosa Salz von Kłodawa ist das einzige in Europa, das nächste Vorkommen befindet sich in Pakistan. Daher wurden diese Lagerstätten 2008 im Rahmen des Projekts Natura 2000 unter Naturschutz gestellt. Das Salz von Kłodawa enthält 97,5% reines NaCl und braucht nicht zusätzlich angereichert zu werden. Es wird nur zerbröckelt, gemahlen und sortiert. Derzeit ist das die größte polnische Salzgrube, sie liefert ca. 88% der Landesproduktion an Steinsalz (ca. 650.000 Tonnen jährlich). Es wird geschätzt, dass das Salz noch für ca. 40 Jahre reicht.
 

 

Mehr:
www.sol-klodawa.com.pl/turystyka/zwiedzanie-kopalni.html

Adresse:

Kopalnia Soli Kłodawa S. A.
ul. Aleja 1000-lecia 2
62-650 Kłodawa

Tel. +48 63 273 33 14

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Zur Kenntnisnahme der Redaktion (wird nicht veröffentlicht)