Das Schmalspurbahnmuseum in Wenecja

Kapitel: Sonstige
Kommentare: 0

WENECJA

Ein kleines Dorf in der Region Pałuki in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern, das zwischen den See Jezioro Weneckie, Jezioro Biskupińskie und Jezioro Skrzynka in einer Entfernung von ca. 8 km südlich von Żnin gelegen ist. Wichtiger Punkt auf dem Piastenweg.

Das Museum wurde als Eisenbahnknotenpunkt eingerichtet, auf dessen Gleisen Lokomotiven stehen. Verschiedenartige Waggons und Bahnanlagen gehören ebenso zum Arrangement. Im ehemaligen Bahnhofsgebäude wurde eine Ausstellung eingerichtet, die an die Ausstattung des ehemaligen Bahnhofs anknüpft. Das ist derzeit das größte Freilichtmuseum der Eisenbahn mit einer Spurweite von 600 mm in Europa. Die größte Attraktion des Museums sind die Lokomotiven. Die älteste stammt aus der Firma Orenstein - Koppel aus dem Jahre 1899. Sehenswert ist auch ein kleines Exemplar der belgischen Firma Charles aus dem Jahre 1935. Von diesem Typ wurden insgesamt nur zehn Stück hergestellt. Man kann das Museum per PKW erreichen, aber es ist besser, die Schmalspurbahn zu nehmen, die auf der Strecke  Biskupin – Żnin verkehrt und auf dem Bahnhof in Wenecja hält. Gleich neben dem Museum befinden sich die Ruinen des berüchtigten Schlosses des Teufels von Wenecja. 

Tel. +48 52 302 51 50 

 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Zur Kenntnisnahme der Redaktion (wird nicht veröffentlicht)