Sehenswürdigkeiten

Ein ungewöhnliches „Museum?

Kapitel: Natur

Der Wielkopolska-Nationalpark ist ein lebendes Museum postglazialer Formen. Auf einem kleinen Gebiet ist fast die gesamte Bandbreite der Formen zu beobachten, die von Eiszeitgletschern auf unserem Boden zurückgelassen hat.

Das ungleiche Duell

Kapitel: Natur

Die drei uralten, unter Schutz stehenden Rogaliner Stieleichen Lech, Czech und Rus werden durch den Heldbockkäfer, angegriffen der ebenfalls unter Schutz steht. Die Fachleute entschieden, dass der vom Aussterben bedrohte Große Eichenbock die gefährdetere Art ist und so verlieren die Eichen langsam diesen ungleichen Kampf.

Ein Meteorit in Posen

Kapitel: Natur

In der Nähe des Dorfes Morasko innerhalb der Stadtgrenzen von Posen befindet sich das weltweit einmalige Meteoriten-Naturschutzgebiet "Morasko", in dem die nach einem Meteoriteneinschlag vor etwa 5000 Jahren entstandenen Krater unter Schutz gestellt wurden

Fledermäuse im Untergrund

Kapitel: Natur

Die größte Fledermauskolonie in Europa (ca. 20.000 Stück) gibt es im Naturschutzgebiet "Nietoperek", das in den unterirdischen Tunnelanlagen der Festungsfront Oder-Warthe-Bogen (Międzyrzecki Rejon Umocniony) eingerichtet wurde.

Der warme See

Kapitel: Natur

Durch Eingliederung des Goslawicer Sees in das Kühlsystem der Koniner Kraftwerke hat sich seine Wassertemperatur um 5-11°C erhöht. Dies ermöglichte die Zucht von wärmeliebenden Fischarten (Weißer Amur, Marmorkarpfen), die hier unter natürlichen Bedingungen nicht vorkommen.

Die Robin-Hood-Eichen

Kapitel: Natur

Junge Eichen, die aus der Robin-Hood-Eiche aus dem Sherwood Forest in England gezüchtet wurden, wachsen im Naturbildungszentrum in Chalin bei Sieraków.

Der größte Farn Polens

Kapitel: Natur

Das größte Vorkommen der unter Schutz stehenden Königsfarne in Großpolen befindet sich in der Nähe von Baszków. Es handelt sich um den größten in Polen vorkommenden Farn - seine Blätter erreichen eine Länge von über 2 Metern